Stillen ist eine präventive Gesundheitsmaßnahme

Anlässlich der diesjährigen Weltstillwoche unter dem Motto: „Stillen - Basis für das Leben" hat das Klinikum Freising die Wichtigkeit des Stillens für die Säuglingspflege thematisiert. Im Rahmen eines Quiz konnten junge Eltern ihr Wissen testen und schöne Sachpreise gewinnen.


Die Weltstillwoche ist eine Kampagne zur Förderung des Stillens, an der alljährlich Organisationen in über 120 Ländern teilnehmen, darunter UNICEF und die WHO. Auch das Wochenstationsteam des Klinikums Freising beteiligt sich seit langem an der Aktion, um auf das notwendige vorbereitende Wissen für einen gelungenen Stillstart aufmerksam zu machen.

 

Im Rahmen eines Quiz konnten heuer junge Eltern prüfen, ob Sie die Theorie und Praxis beim Stillen schon beherrschen. Die Punktbesten wurden jetzt von der Klinikleitung und Geburtsabteilung mit Preisen geehrt, die unter anderem von lokalen Firmen gespendet worden waren. Strahlende Gewinnerin ist Michaela Drexler aus Nandlstadt, die einen Foto-Gutschein erhielt. Weitere Preise waren eine Babytrage, Girasoltragetuch, Bücher, Schmusetiere und Stillzubehör.


„Stillen ist und bleibt eine präventive Gesundheitsmaßnahme für unsere Kinder“, betonte der Chefarzt der Geburtshilfe, Dr. Dario Vincenti. So finanziert das Klinikum Freising zwei Still- und Laktationsberaterinnen innerhalb des Pflegeteams der Wochenstation, um hier breite Hilfe anzubieten. An der beliebten Elternschule des Klinikums werden zudem monatlich Stillvorbereitungs- und Säuglingspflegekurse sowie vierteljährlich Tragekurse und Babymassage angeboten.

Klinikum-Geschäftsführer Andreas Holzner (v.l.), Chefarzt Geburtshilfe, Dr. Dario Vincenti, Gewinner Anja Heidrich/Tobias Ebneth (Kirchdorf), Sandra Sogalla (Mitte, Stationsleitung Geburtshilfe), Michaela Drexler (1.Preis, Nandlstadt), Gewinner Dominik und Karolina Pala (Nandlstadt). (Foto: Klinikum Freising)

Bürgerservice Kontakt

Kontakt
Sie können uns Ihre Fragen, Wünsche, Anregungen oder Beschwerden mitteilen. Wir werden diese umgehend bearbeiten und Sie darüber informieren, wie es weiter geht.
Mit der Nutzung dieses Formulares stimmen Sie zu, dass wir Ihre Daten speichern und verarbeiten. Weitere informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Bürgerhilfsstelle