Vorlesen

Reihenimpfung von Beschäftigten an Grundschulen und in Kindertageseinrichtungen nach der Corona-Impfverordnung

Das Landratsamt Freising organisiert aktuell eine Reihenimpfung von an Grundschulen und in Kindertageseinrichtungen tätigen Personen im Landkreis Freising nach der Coronavirus-Impfverordnung (CoronaImpfV) des Bundesministeriums für Gesundheit, da dieser Personenkreis mittlerweile mit hoher Priorität zu verimpfen ist. Die erste Impfung wird in den Tagen vom 12. bis 14. März stattfinden, die zweite Impfung erfolgt neun Wochen später. Geplant ist die Impfung der priorisierten Personengruppe an einem zentralen Ort im Landkreis. Es können alle an den Grundschulen und Kindertageseinrichtung tätigen Personen einen Termin erhalten, unabhängig davon, ob diese im Landkreis wohnhaft sind oder nicht. Es kommt lediglich auf den Ort der Tätigkeit im Landkreis an. Dies sieht das Konzept des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege vor.

 

Die Abfrage der Impfbereitschaft und die Anmeldung läuft über die Schulleiter bzw. die Leiter der Kindertageseinrichtungen. Für die Impfung ist der Impfstoff der Firma AstraZeneca vorgesehen. Ausnahme: Bei Personen unter 18 und über 65 Jahre erfolgt die Impfung mit dem Impfstoff der Firma BioNTech. Die Zuteilung des Impfstoffs ist in der Coronaimpfverordnung (§ 3 Abs. 2 i.V.m. § 2 Abs. 2 CoronaImpfV) verbindlich geregelt und kann nicht geändert werden.

Bürgerservice Kontakt

Kontakt
Sie können uns Ihre Fragen, Wünsche, Anregungen oder Beschwerden mitteilen. Wir werden diese umgehend bearbeiten und Sie darüber informieren, wie es weiter geht.
Mit der Nutzung dieses Formulares stimmen Sie zu, dass wir Ihre Daten speichern und verarbeiten. Weitere informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Bürgerhilfsstelle

Permalink