Gesundheitsamt Freising untersagt erneut das Baden im Waldbad Nandlstadt

Bei einer Vor-Ort-Besichtigung des Waldbades Nandlstadt am Mittwoch durch das Gesundheitsamt Freising wurde erneut eine nicht mehr einwandfreie Wasserqualität des Badeteichwassers festgestellt, bei der ein erhöhtes Gesundheitsrisiko durch Krankheitserreger für die Badenden nicht ausgeschlossen werden kann. Gemäß § 16 Abs. 1 des Infektionsschutzgesetz (IfSG), wurde daher gegen 17 Uhr durch das Gesundheitsamt Freising neuerlich die Nutzung des Waldbades Nandlstadt zum Baden ab sofort und bis auf weiteres untersagt.

 

Die Marktgemeinde Nandlstadt wurde angewiesen, umgehend Hinweisschilder „Baden verboten“ aufzustellen, was inzwischen erfolgt ist. Noch während der Anwesenheit des Mitarbeiters des Gesundheitsamtes wurde gestern begonnen, das Badeteichwasser abzulassen. Die badenden Kinder im Kinderbeckenbereich wurden durch ihre personensorgeberechtigten, erwachsenen Begleitpersonen, auf Bitte des Mitarbeiters des Gesundheitsamtes, veranlasst, das Kinderbecken umgehend zu verlassen.

 

Wenn nach Komplettentleerung und Beckentotalreinigung eventuell ein erneutes Wiederbefüllen mit unbedenklichem Brunnenwasser entsprechend der Trinkwasserverordnung erfolgen sollte, darf der Badebetrieb erst nach erneuten Kontrollprobennahmen des Badeteichwassers und nach Erhalt, Sichtung und Bewertung der Untersuchungsergebnisse der Beprobung durch das Gesundheitsamt Freising wieder freigegeben werden.

 

Die Öffentlichkeit wird zeitnah über Homepage und Facebook-Seite des Landkreises informiert.

Bürgerservice Kontakt

Kontakt
Sie können uns Ihre Fragen, Wünsche, Anregungen oder Beschwerden mitteilen. Wir werden diese umgehend bearbeiten und Sie darüber informieren, wie es weiter geht.
Mit der Nutzung dieses Formulares stimmen Sie zu, dass wir Ihre Daten speichern und verarbeiten. Weitere informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Bürgerhilfsstelle