Europaweite Aktionswoche "Alkohol? Weniger ist besser!": Wer beteiligt sich?

Bereits zum 7. Mal findet zwischen dem 18. und 26. Mai die europaweite Aktionswoche Alkohol statt. Dieses Jahr mit dem Schwerpunkt „Alkohol am Arbeitsplatz“. Sie richtet sich an alle Menschen, die mehr oder weniger Alkohol konsumieren. So sollte sich jeder die Frage stellen, ob die eigenen Trinkgewohnheiten noch gesundheitsverträglich sind. Wie viel ist zu viel? Worauf sollte ich achten, wenn ich Alkohol trinke?


Das allgemeine Motto der Aktionstage: „Weniger ist besser – für jeden, nicht nur für Alkoholkranke“ trifft für die Arbeitsplatzumgebung auch im besonderen Setting „Schule“ zu: Alkoholkonsum hat direkte Folgen für die Arbeitswelt und zwar nicht erst, wenn eine Person alkoholabhängig ist.

 

Aktionen anbieten

Die Aktionswoche „Alkohol? Weniger ist besser!“ ist die ideale Zeit für Aktionen zur Alkoholprävention. Aus diesem Grund möchten die Veranstalter, das Gesundheitsamt Freising und Prop e.V., alle Schüler/innen ab der 9. Klasse (ab 15 Jahren), interessierte Mittelschulen, die die Kapazitäten frei haben, das Sonderpädagogische Förderzentrum, die Realschulen, Gymnasien oder die Berufsschule auffordern, sich zu beteiligen und ein Zeichen für weniger Alkoholkonsum zu setzen. Gerne werden sie bei verschiedenen Aktionsideen unterstützt.

 

  • Stellt während der Aktionswoche alkoholpräventive Veranstaltungen auf die Beine! Die Botschaft der Aktionswoche Alkohol soll viele Menschen erreichen: in Schulen, auf öffentlichen Plätzen und in der Fußgängerzone, in Betrieben und Verwaltungen, in Arztpraxen und Apotheken, in Gemeinden, in Vereinen oder Hochschulen. Je konzentrierter sich die Aktionswoche Alkohol mit vielen und ähnlichen Veranstaltungen zeigt, umso stärker und damit erfolgreicher wird sie als großes Ganzes wahrgenommen.
  • Vielleicht plant ihr bereits Theateraufführungen oder Kunstaktionen. Oder ihr möchtet auf dem Elternabend alkoholfreie Cocktails anbieten. Oder ihr widmet euch einem selbst gewählten übergreifenden Thema?


Je mehr Veranstaltungen und je vielfältiger die Aktionen sind, desto mehr Menschen sensibilisieren wir für einen bewussten und risikoarmen Umgang mit Alkohol. So erreichen wir Menschen jeder Altersgruppe, auch aus anderen Herkunftsländern.

Bürgerservice Kontakt

Kontakt
Sie können uns Ihre Fragen, Wünsche, Anregungen oder Beschwerden mitteilen. Wir werden diese umgehend bearbeiten und Sie darüber informieren, wie es weiter geht.
Mit der Nutzung dieses Formulares stimmen Sie zu, dass wir Ihre Daten speichern und verarbeiten. Weitere informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Bürgerhilfsstelle