Vorlesen

Neuer Bus für mobile Coronaimpfungen

 

Das Impfzentrum Freising organisiert immer wieder Impfangebote vor Ort – vor Rathäusern zum Beispiel oder auch bei Ikea. Zu diesem Zweck hat der BRK Kreisverband Freising mit Unterstützung durch das Landratsamt nun einen neuen Bus beschafft. „Der Impfbus ist mobiler einsetzbar und damit wesentlich praktischer als der Container, mit dem wir bisher gearbeitet haben“, sagt Impfzentrumsleiter Torsten Koch. Derzeit wird der neue Bus noch entsprechend eingerichtet. So sollen Impfwillige an der einen Bustür herein- und an der anderen geimpft wieder herauskommen können.

 

Erste Station des neuen Busses wird am 12. und 13. Oktober das Universitätsgelände in Weihenstephan sein. Eine Anmeldung ist nicht notwendig, mitzubringen sind der Impfausweis und ein Ausweisdokument. Geimpft wird jeweils von 9 bis 11.45 Uhr und 12.30 bis 15.30 Uhr mit Moderna und Johnson & Johnson.

 

Danach sind weitere Termine im Landkreis vor Kirchen, Moscheen oder auf Wochenmärkten denkbar. Wenn der Bus nicht mehr für Coronaimpfungen benötigt wird, soll er im Katastrophenschutz des Landkreises einsetzt werden.

 

 

BU v.l.: Stellvertretender BRK Kreisgeschäftsführer Hubert Böck, BRK Kreisgeschäftsführer Albert Söhl, Landrat Helmut Petz, Abteilungsleiter Maximilian Sindram (Öffentliche Sicherheit und Ordnung) und Impfzentrumsleiter Torsten Koch.

Bürgerservice Kontakt

Kontakt
Sie können uns Ihre Fragen, Wünsche, Anregungen oder Beschwerden mitteilen. Wir werden diese umgehend bearbeiten und Sie darüber informieren, wie es weiter geht.
Mit der Nutzung dieses Formulares stimmen Sie zu, dass wir Ihre Daten speichern und verarbeiten. Weitere informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Bürgerhilfsstelle

Permalink