Vorlesen

Erneuerung der Ortsdurchfahrt Fahrenzhausen - Bauabschnitt Unterbruck - Bauphase 3 startet

Das Staatliche Bauamt Freising und die Gemeinde Fahrenzhausen erneuern derzeit die Ortsdurchfahrt Fahrenzhausen im Zuge der B 13. Die Straßenbauarbeiten kommen zügig voran. Die Arbeiten für die Bauphase 3 beginnen zum 11. September 2019 und somit früher als ursprünglich geplant. Die Arbeiten auf der Amperbrücke erfordern die Vollsperrung der B 13.


Die Asphaltierungsarbeiten der Fahrbahn zwischen der Firma Karl – Dorfstraße und Posthof – Auweg (Tankstelle) werden Anfang September abgeschlossen. Das Pflaster in den Geh- und Radwegen zwischen Dorfstraße und St.-Christophorus-Straße ist beidseits verlegt. Arbeiten zur Herstellung der Pflaster in den Geh- und Radwegen zwischen Firma Karl und Dorfstraße bzw. zwischen Posthof – Auweg (Tankstelle) laufen. Der Fußgängerverkehr wird teilweise über einen abgeschrankten Bereich geführt.


Die anstehende Bauphase 3 wird in zwei Teilbereichen durchgeführt:
Ab Mittwoch, 11. September 2019 beginnen die Bauarbeiten zwischen der Amperbrücke und dem Auweg (Tankstelle). Das Befahren der Amperbrücke ist ab diesem Zeitpunkt für die Anlieger und dem Kfz-Verkehr nicht mehr möglich. Fußläufig kann die Brücke jedoch stets genutzt werden. Beschäftigte der Firmen und Anwohnern wird empfohlen, die Anliegerparkplätze südlich der Amper an der B 13 zu nutzen. Von Norden kommend kann der Anliegerparkplatz gegenüber der Tankstelle genutzt werden (Anfahrt über Auweg).


Schnellstmöglich und parallel hierzu werden die Bauarbeiten im nördlichen Bereich zwischen dem Kreisverkehr und der Firma Karl begonnen. Der Kreisverkehr bleibt befahrbar. Beschäftigte der Firma Karl und angrenzende Anlieger (Sonnenstraße) werden gebeten, über die Dorfstraße anzufahren. Der Anliegerverkehr kann wie gewohnt die Baustellenbereiche umfahren. Anlieger können sich über Durchfahrtsmöglichkeiten während des Baubetriebs direkt an die Baufirma wenden.

 

Die Anlieger werden weiterhin gebeten, ihre Mülltonnen und/oder gelben Säcke zur Grundstücksgrenze zu bringen. Die Baufirma wird die Tonnen einsammeln und für die Müllabfuhr an geeigneten Sammelstellen zur Abholung bereitstellen. Um der Baufirma die Rückführung der Tonnen zu erleichtern, werden die Anlieger ebenfalls gebeten, die Tonnen mit einem Schild mit der Hausnummer zu versehen.


Für den überörtlichen Verkehr gilt weiterhin die Vollsperrung zwischen dem Kreisverkehr und der Römerstraße mit der ausgeschilderten Umleitungsstrecke. Diese verläuft über Römerstraße, Großnöbach, Großeisenbach, Giesenbach, Appercha, Kreisverkehr Fahrenzhausen. Die Umleitung in Gegenrichtung erfolgt analog.


Die hauptbetroffene MVV-Regionalbuslinie 693 wird von Kammerberg kommend ab dem nördlichen Ortsbereich von Fahrenzhausen über Oberndorf, Amperpettenbach, Haimhausen nach Lohhof umgeleitet. In der Oberndorfer Straße in Fahrenzhausen wird dabei eine Ersatzhaltestelle bedient. Einzelne Fahrten verkehren auch über Jarzt, Appercha, Thurnsberg, Wenig, Großnöbach, um insbesondere den Schülerinnen und Schülern aus Großnöbach ein Grundangebot in schulrelevanten Zeitlagen ab/bis Lohhof, Schulzentrum, zu gewährleisten.

 

Einzelheiten und Fahrgastinformationen zu den ebenfalls betroffenen MVV-Regionalbuslinien 614, 615 und 725 können den Informationen der MVV-Webseite entnommen werden.

Bürgerservice Kontakt

Kontakt
Sie können uns Ihre Fragen, Wünsche, Anregungen oder Beschwerden mitteilen. Wir werden diese umgehend bearbeiten und Sie darüber informieren, wie es weiter geht.
Mit der Nutzung dieses Formulares stimmen Sie zu, dass wir Ihre Daten speichern und verarbeiten. Weitere informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Bürgerhilfsstelle