Vorlesen

Ehrenzeichen für Ehrenamtliche verliehen

„Sie bringen sich ein und gestalten unsere Gegenwart und unsere Zukunft mit. Sie sind immer da, wenn Sie in der Gemeinde oder in der Nachbarschaft gebraucht werden.“ Zwölf Personen aus unserem Landkreis hat Landrat Josef Hauner am Montag, 17. September, das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für im Ehrenamt Tätige verliehen. „Damit soll gewürdigt werden, dass Sie sich seit vielen Jahren ehrenamtlich engagieren und damit etwas für andere tun und sich für das Wohl unseres Gemeinwesens einsetzen“, sagte der Landrat. Hier lesen Sie mehr

Bürgermeisterdienstbesprechung in Moosburg

Zu ihrer jährlichen Dienstbesprechung kamen die Bürgermeister aus dem Landkreis auf Einladung von Landrat Josef Hauner im Feuerwehrhaus Moosburg zusammen. Dabei stellte Ralf Schaffer von der Polizei Freising ein Dokumentenprüfsystem vor, mit dem die Gemeinden deutlich einfacher gefälschte Dokumente erkennen können. Außerdem erläuterte Konrad Springer, ehrenamtlicher Geschäftsführer, dass die Integrierte Ländliche Entwicklung (ILE) Ampertal Interesse daran bekundet habe, "Staatlich anerkannte Öko-Modellregion in Bayern" zu werden. "Wir wollen hier aber alle Landkreisgemeinden einbinden", sagte Springer. Die ILE besteht aus elf Kommunen.

Tagung der Ortsbäuerinnen

Die Ortsbäuerinnen im Landkreis Freising trafen sich am Donnerstag, 20. September, zu ihrer Tagung im Gasthof Huber in Moosburg. Kreisbäuerin Elisabeth Mayerhofer betonte zwei Forderungen an die Politik. "Alltag und Lebensökonomie soll fest als Schulfach integriert werden und die Lehrkräfte sollten zu Schulungen auf landwirtschfatliche Betriebe kommen." Landrat Hauner betonte in seinem Grußwort, Lehrerfortbildung sei sehr wichtig. Der Bauernverband solle entsprechende Angebote machen und das Staatliche Schulamt die Lehrkräfte animieren, daran teilzunehmen. Elisabeth Meir erhielt eine Ehrung. Die 30-Jährige aus Günzenhausen war für ihr innovatives Startup zur "Jung-Unternehmerin des Jahres" gekürt worden.

Planungsausschuss: Fortschreibung des Nahverkehrsplans mit Expressbussen

Die Fortschreibung des Nahverkehrsplans behandelte der Planungsausschuss des Kreistags am Donnerstag, 20. September. Darin ist die Einrichtung von mehreren Expressbussen vorgesehen. Der MVV empfiehlt unter anderem, eine Verbindung der Universitätsstandorte Weihenstephan und Garching einzurichten. Dazu wurden zwei Varianten vorgestellt. Die erste führt von Weihenstephan über den Freisinger Bahnhof zum U-Bahnhof Garching Forschungszentrum, die zweite vom Bahnhof Freising über Weihenstephan und Pulling nach Garching. Landrat Josef Hauner sprach sich für Variante eins aus, die "die direktere Linie" sei. Außerdem werden Verbesserungen der Verbindungen in den Landkreis Dachau, eine Expressverbindung von Kammerberg über Fahrenzhausen zur S-Bahnstation Lohhof sowie zur besseren Erreichbarkeit Münchens für Arbeitnehmer ein Expressbus von Allershausen in den Münchner Norden.

Grundsteinlegung für neue Fahrzeughalle der Johanniter Allershausen

Der Grundstein für die neue Fahrzeughalle der Johanniter-Unfall-Hilfe in Allershausen wurde am Samstag, 22. September, gelegt. Nach der Fertigstellung können alle neun Fahrzeuge des Ortsverbandes an einem Ort zusammengefasst werden. "Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Johanniter Allershausen übernehmen im gesamten Landkreis eine wichtige Rolle für unsere Sicherheit, wie zuletzt ihr Einsatz bei dem Großbrand in Wang", sagte Landrat Josef Hauner. Hier lesen Sie mehr

Tag der offenen Tür bei der Firma Clariant

Was produziert eigentlich die Moosburger Firma Clariant (früher Süd-Chemie)? Diese Frage wollte Standortleiter Uwe Müller am Samstag, 22. September, der Allgemeinheit bei einem Tag der offenen Tür im Werk beantworten. Hier wird aus Bentonit Bleicherde hergestellt, mit der wiederum Speiseöle von nicht erwünschten Stoffen gereinigt werden. Außerdem werden Bentonitprodukte bei der Papier- und Waschmittelindustrie verwendet. Wie die Produktion verläuft, das erklärte Müller bei einem Rundgang unter anderem auch Landrat Josef Hauner.

Bürgerservice Kontakt

Kontakt
Sie können uns Ihre Fragen, Wünsche, Anregungen oder Beschwerden mitteilen. Wir werden diese umgehend bearbeiten und Sie darüber informieren, wie es weiter geht.
Mit der Nutzung dieses Formulares stimmen Sie zu, dass wir Ihre Daten speichern und verarbeiten. Weitere informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Bürgerhilfsstelle

Permalink